Corona Neu Regelungen 8.12

Aktuelle Informationen zum Unterrichtsbetrieb

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Infektionszahlen in Bayern sind weiterhin sehr hoch. Die Staatsregierung hat daher am
6. Dezember weitere Maßnahmen beschlossen, die u. a. auch die Schulen betreffen. Die
wichtigsten Neuerungen haben wir hier zusammengefasst. Sie gelten zunächst von 9. bis
18. Dezember 2020.

Besondere Schutzmaßnahmen an den Schulen bis zu den Weihnachtsferien

a) Allgemeinbildende Schulen, Wirtschaftsschulen und Förderschulen

 In den Jahrgangsstufen 1 bis 7 der allgemeinbildenden Schulen und der Wirtschaftsschulen sowie in allen Jahrgangsstufen der Förderschule (einschl. berufliche Förderschulen und Schulvorbereitende Einrichtungen) sowie an der Schule für Kranke wird der Präsenzunterricht beibehalten.

 In Landkreisen bzw. kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz kleiner
bzw. gleich 200 gilt:

o Ab der Jahrgangsstufe 8 wird auf den Wechselbetrieb von Präsenz- und Distanzunterricht umgestellt.
o Hiervon ausgenommen sind die jeweils letzten Jahrgangsstufen der jeweiligen
Schularten (eine detaillierte Liste mit den ausgenommenen Klassen bzw. Jahrgangsstufen finden Sie unter www.km.bayern.de/coronavirus-faq, die Q11 am Gymnasium
ist somit im Wechselunterricht). Ebenso ausgenommen sind die Förderschulen (einschl. berufliche Förderschulen, schulvorbereitende Einrichtungen, s. o.) und die Schulen für Kranke. Sie bleiben vollumfänglich im Präsenzunterricht.

 In Landkreisen bzw. kreisfreien Städten mit einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr
als 200 gilt:

o Ab der Jahrgangsstufe 8 wird vollständig auf Distanzunterricht umgestellt.
o Hiervon ausgenommen sind die jeweils letzten Jahrgangsstufen der jeweiligen
Schularten (eine detaillierte Liste mit den ausgenommenen Klassen bzw. Jahrgangsstufen finden Sie unter www.km.bayern.de/coronavirus-faq, die Q11 am Gymnasium
ist somit im Distanzunterricht). Ebenso ausgenommen sind die
Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus
Förderschulen (einschl. berufliche Förderschulen, schulvorbereitende Einrichtungen,
s. o.) und die Schulen für Kranke. Sie bleiben vollumfänglich im Präsenzunterricht.

o Maßnahmen zur Beruflichen Orientierung an außerschulischen Lernorten finden ab
einer Sieben-Tage-Inzidenz von mehr als 200 nicht statt.

b) Berufliche Schulen
 An den beruflichen Schulen gilt ab 09.12.2020 (unabhängig vom Inzidenzwert im jeweiligen Kreis) Distanzunterricht.
 Ausnahmen bestehen wie folgt:
o Für Wirtschaftsschulen gelten die Regelungen für allgemeinbildende Schulen
(s. oben).
o An FOS/BOS wird
 in der Vorklasse sowie in der Jahrgangsstufe 11
 bis zu einer Sieben-Tage-Inzidenz kleiner bzw. gleich 200 in der Vorklasse sowie in der Jahrgangsstufe 11 auf den Wechselbetrieb von Präsenz- und Distanzunterricht umgestellt.
 ab einer Inzidenz von mehr als 200 im Landkreis bzw. in der kreisfreien Stadt in
diesen Jahrgangsstufen Distanzunterricht erteilt,
 in den übrigen Jahrgangsstufen durchgängig Präsenzunterricht erteilt.

An allen Schulen wird der praktische Sportunterricht in allen Jahrgangsstufen bis voraussichtlich 18. Dezember 2020 ausgesetzt. Sporttheoretische Inhalte sind weiterhin möglich. In
der Qualifikationsphase der Oberstufe des Gymnasiums (Q11 und Q12) sind sportpraktische
Inhalte unter Beachtung der Maßgaben gem. Rahmenhygieneplan weiterhin zulässig.
Die örtlichen Gesundheitsämter können weitere Maßnahmen anordnen. Die Schulleitung teilt
Ihnen mit, welche Maßnahmen an Ihrer Schule umgesetzt werden.

Letzter Unterrichtstag vor den Weihnachtsferien ist – wie angekündigt – Freitag, der
18. Dezember.
Neben den Informationen auf unserer Homepage (www.km.bayern.de/coronavirus-faq) informieren wir Sie auch regelmäßig über den Eltern-Newsletter des Kultusministeriums. Sie können sich unter www.km.bayern.de/newsletter.html/ dafür anmelden.

Unterrichtsfrei 21/22 Dezember

Unterrichtsfreie Tage am 21. und 22. Dezember 2020
Informationen für
Erziehungsberechtigte
Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,
die Staatsregierung hat entschieden, dass am
21. und am 22. Dezember 2020 kein Unterricht
mehr stattfindet. Der letzte Unterrichtstag
vor den Weihnachtsferien2020 ist somit bereits am Freitag, den
18. Dezember.
Die Schülerinnen und Schüler sollen in diesen Tagen weniger Kontakte zu Mitmenschen
haben als sonst. So wollen wir das Risiko einer Corona-Infektion vor Weihnachten senken
Sie und Ihre Familien sollen das Weihnachtsfest möglichst sicher feiern können.
Bitte helfen Sie daher auch im familiären Umfeld mit und vermeiden Sie ganz besonders in
dieser Zeit alle unnötigen Kontakte
.
Die Schulen bieten–soweit das Infektionsgeschehen es zulässt
–an beiden Tagen eine Notbetreuung an
für Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 1 bis 6,
für Schülerinnen und Schüler höherer Jahrgangsstufen mit Behinderung oder
entsprechender Beeinträchtigung, die eine Betreuung notwendig macht
für alle Schülerinnen und Schüler von Förderschulen
einschließlich der Schulvorbereitenden Einrichtungen
(SVE)sowie der Schulen für Kranke.
Ihr Kind kann an der Notbetreuung teilnehmen, wenn
Sie Ihren Jahresurlaub bereits aufgebraucht haben bzw. Ihr Arbeitgeber Sie an diesen
Tagen nicht freistellen kann
oder
beide Elternteile (bzw. die oder der Alleinerziehende)in einem sog. systemrelevanten
Beruf arbeiten oder
Sie z. B. selbstständig bzw. freiberuflich tätig sind und daher dringenden
Betreuungsbedarf haben.
Schülerinnen und Schüler an Förderschulen (einschließlich der Kinder in der SVE) sowie an
Schulen für Kranke können die Notbetreuung nach Anmeldung ohne besondere Begründung
besuchen.
Bitte bedenken Sie: Je mehr Kinder die Notbetreuung besuchen, desto mehr Kontakte
haben sie. Nehmen Sie das Angebot daher nur in Anspruch, wenn Sie Ihr Kind an diesen
beiden Tagen nicht selbst betreuen können.
Weitere Informationen erhalten Sie direkt von Ihrer Schule.
Ihr Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus

08.05 Bustransport 8. Klassen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern,

ab Montag  wird der Unterrichtsbetrieb auf die 8. Klassen ausgeweitet. Die Information über die Unterrichtszeit und die Gruppeneinteilung erfolgt durch die jeweiligen Klassleiter. Da der Unterricht nach der 3. Stunde (10.20) Uhr endet stellt sich die Frage nach dem Bustransport. Der RVO hat heute mitgeteilt, dass ihm eine kurzfristige Fahrplanänderung nicht möglich sei.   Der Schulverband der Mittelschule übernimmt aber die Kosten für einen Bus, der nach der 3. Stunde fahren wird. Leider kann ich jetzt noch nicht sicher zusagen, dass dies schon ab Montag der Fall sein wird.  Die Busse des RVO verkehren zuverlässig fahrplanmäßig. Es kann also sein, dass am Montag  noch kein Bustransport nach der dritten Stunde eingerichtet ist, dennoch hoffe ich darauf.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Pfaffenberger

Unterrichtsmaterial

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,
wir wollen Ihre Kinder mit Arbeitsmaterialien in der Zeit der Schulschließung versorgen.
In den Klassen 5 bis 8 erfolgt dies über mebis und/oder unsere Homepage im
Downloadbereich. Die Klassen 9 und 10 werden von den Klassleitern über Mail
versorgt.
Sie und Ihre Kinder können gerne Kontakt per Mail zu den Lehrkräften aufnehmen. Im
Bereich „Personen“ unserer Homepage finden Sie die Kontaktdaten. Sollten
Kontaktdaten einzelner Lehrkräfte nicht dort hinterlegt sein, schreiben Sie bitte an
sekretariat@mittelschule-schongau.de
. Ich werde Ihre Anliegen dann an die
entsprechenden Lehrkräfte weiterleiten und diese werden sie dann bearbeiten.
Mit freundlichen Grüßen
Frank Pfaffenberger

Corona Virus

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,

ich möchte Ihnen Informationen zum Umgang mit dem Coronavirus zukommen lassen.

Ich bin kein Experte in medizinischen Fragen. Daher bitte ich Sie, sich auf folgenden Internetseiten zu
informieren:
www.lgl.bayern.de
www.rki.de
Es wurde eine Coronavirus-Hotline eingerichtet: 09131 68085101 .
Grundsätzlich gilt es, grundlegende hygienische Maßnahmen zu beachten:
 Handhygiene
 Husten-und Nies-Etikette (Niesen u. Husten in die Armbeuge …)
 Abstand von Erkrankten (1-2 Meter)
Grundsätzlich besteht Schulpflicht. Sollte ein Aufenthalt in einem Risikogebiet vorliegen bzw. Kontakt
zu Personen bestehen, die sich in einem Risikogebiet aufgehalten haben bzw. Kontakt zu mit dem
Coronavirus infizierten Personen bestanden haben, soll Ihr Kind die Schule bitte nicht besuchen.
Geben Sie uns dann bitte Bescheid.
Ich bitte Sie auch darum, kranke Kinder nicht zur Schule zu schicken.
Ich vertraue auf die Arbeit und Kompetenz der zuständigen Behörden.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Pfaffenberger

Weitere Informationen findet ihr im Downloadbereich oder unter folgenden Links:

Lesewettbewerb der 6. Klassen

Bereits am Freitag, den 6. Dezember 2019 fand erneut der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels an der Mittelschule Schongau statt. Dabei warteten 80 Schüler und Schülerinnen der vier sechsten Klassen mit ihren Lehrkräften gespannt auf das Ergebnis. Wer wird Schulsieger oder Schulsiegerin unserer Schule? Drei Schülerinnen und ein Schüler traten gegeneinander an, aus jeder sechsten Klasse hatte sich in den vergangenen Wochen ein Kind für den Entscheid zum Schulsieger qualifiziert. Nun war es endlich so weit, am Freitagmorgen um 8:00 Uhr wurde die sechsköpfige Jury, bestehend aus der Vorsitzenden des Elternbeirates Frau Kutzer-Sutter, der Vorsitzenden des Fördervereins der Schule Frau Tremer und drei weiteren Mitgliedern des Elternbeirats Frau Shirin, Herrn Kühsel und Herrn Gantner sowie der Lesebeauftragten des Landkreises Frau Tzortzakakis, herzlich in der Aula der Schule begrüßt. Schon bald startete die erste Leserin den Wettbewerb. So lasen die vier Kinder in gespannter Atmosphäre zunächst ihre eigenen Texte und im Anschluss noch je einen Ausschnitt aus einem Fremdtext. Während das Publikum ruhig und konzentriert den Teilnehmerinnen und dem Teilnehmer lauschte, stieg kurz darauf bei den Leserinnen und dem Leser die Aufregung. Am Ende war sich die Jury, trotz knappen Punkteunterschieden einig. Um kurz nach 9.00 Uhr stand das Ergebnis fest und die Siegerin lautete Edanur Olcay. Sie wird nun bei der Stiftung Börsenverein des Deutschen Buchhandels gemeldet und darf auf die Einladung zum Regionalentscheid hoffen, welcher Ende Januar statt finden wird.

Viel Glück Edanur und herzlichen Dank allen Beteiligten!

Schulmannschaft

Die Jungen der Jahrgänge 2006/2007 gewinnen zweite Runde und sind somit Landkreis-Sieger.
Tolle Spiele lieferten unsere Jungs ab und überzeugten vor allem durch Teamspirit und Fairness.
Sie besiegten die Realschule und das Gymnasium aus Schongau und anschließend bezwangen sie in der Verlängerung die Realschule aus Weilheim. Verdient ist das Team um Trainer Dominik Bätzner nun eine Runde weiter.

Bücherei

Sehr stolz sind wir über unsere schulinterne Bücherei. Hier finden sich viele hunderte Bücher zu einer großen Breite an Genres. …

Ganztagesklasse

Wir haben Ganztagesklassen in der 5. bis 7. Jahrgangsstufe. Über den vormittäglichen Unterricht hinaus an mindestens vier Tagen in der Woche wird ein ganztägiges Angebot für die Schülerinnen und Schüler bereitgestellt.

SMV

1. Wie werden die Schülersprecher gewählt? Die Klassensprecher und ihre Stellvertreter wählen für ein Schuljahr drei Schülersprecher. Die Leitung der …

Projekte

Unsere Schule steht für eine vielfältige Gemeinschaft und ihre verschiedenen Projekte. Schüler und Lehrer arbeiten im Team und setzen jedes Jahr tolle Ideen um.

Aktionen

Unsere Schule trägt Seit 2018 stolz den Titel „Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ mit unserem Schulpaten Fitz Dopfer.

Beruf

Die Mittelschule bietet den Schülern eine ausgeprägte Berufsorientierung. Damit machen sie bereits frühzeitig erste Erfahrungen im beruflichen Umfeld und lernen …